zur Startseite

Daten Ihrer Homepage im Index der Suchmaschinen

Verschiedene Operatoren geben Auskunft über Ihre Homepage

Zur Analyse von Webseiten gehört nicht nur das Untersuchen der Quelltexte. Auch der Index der Suchmaschinen kann sehr hilfreich sein. Es gibt einige Abfragemöglichkeiten, mit denen Sie in Erfahrung bringen können, was die einzelnen Suchmaschinen über Ihre Homepage wissen. Am interessantesten ist es sicherlich bei den drei großen Suchmaschinen, Google, MSN und Yahoo zu schauen was im jeweiligen Index gespeichert wurde. Dazu gehen Sie auf die Startseite einer dieser drei Suchmaschinen und mit Hilfe verschiedener Operatoren ist es jetzt möglich Suchanfragen zu stellen und dafür Ergebnislisten zu erhalten. Das funktioniert natürlich nur, wenn die jeweilige Suchmaschine weiß, dass es Ihre Homepage gibt. Die Operatoren sollten eigentlich bei den drei Suchmaschinen gleich verwendbar sein. Bei Google klappt es so auf alle Fälle. Auch in Suchmaschinen wie Lycos, Fireball oder anderer kleinerer Suchmaschinen lassen sich diese Operatoren sicher verwenden, dies müssen Sie austesten. Manchmal steht dazu auch etwas in den Nutzungsbedingungen.

  • link:http://domain.tld
    Listet die externen Verweise auf, die die Homepage besitzt. Bei Google ist dies aber nur eine kleine Auswahl, der tatsächlich vorhandenen Verweise. Yahoo zeigt hier deutlich mehr Ergebnisse. Ob diese allerdings alle von Google gewertet werden ist fraglich. Wir glauben nicht, dass alle bei Yahoo angezeigten Verknüpfungen auch bei Google zählen.

  • site:http://domain.tld
    Listet alle Unterseiten der Homepage auf, die im Index der jeweiligen Suchmaschine vorhanden sind, in der die Abfrage gestellt wurde. Die Domain sollte hierbei idealerweise an erster Position stehen. Steht die Domain an anderer Stelle sieht dies nicht sehr gesund aus. Manchmal gibt es dafür aber harmlose Gründe und das Problem löst sich in kurzer Zeit wieder.

  • cache:http://domain.tld

    Zeigt den Inhalt der eingegebenen Webseite an, der im Index der jeweiligen Suchmaschine gespeichert ist. Dies muß nicht zwangsläufig der Inhalt sein, der tatsächlich zur selben Zeit auf der selben Webseite im Original zu finden ist. Haben Sie kürzlich Veränderungen an der Webseite vorgenommen, dauert es im besten Fall ein paar Stunden bis Wochen oder sogar Monate, bis der Cache wieder aktualisiert wird. Wenn Sie nicht möchten, dass beispielsweise Google alle oder einige Unterseiten in den Cache übernimmt, können Sie dies im Meta-Tag der jeweiligen Webseite, also für alle Webseiten separat, mit <meta name="googlebot" content="noarchive"> ausschließen.

  • related:http://domain.tld
    Listet eine bestimmte Anzahl von Homepages auf, die von der Suchmaschine als ähnlich zur eingegebenen Homepage eingestuft wurden. Homepages mit sehr wenig pr bekommen keine Ergebnisse angezeigt. Homepages scheinen erst ab pr2 ähnliche Seiten angezeigt zu bekommen. Es ist also nicht schlimm, wenn bei related nichts angezeigt wird, dann ist die Homepage einach noch zu schwach.

    Sie sollten sich auch nicht wundern, wenn hier Homepages aufgeführt werden, die so ganz und gar nichts mit Ihrer gemein haben. In diesem Fall wird wahrscheinlich von einer gemeinsamen Webseite, beispielsweise einer Webkatalogseite, die neue Einträge listet, auf beide Seiten verwiesen.

Zur weiteren Analyse Ihrer Webseiten können Sie die Phrasensuche verwenden.

© www.homepage-analysieren.de | Impressum