zur Startseite

Bad Neighborhood

Der externe Linkaufbau ist besonderes wichtig für eine Homepage. Er birgt jedoch einige Gefahren. Wenn Sie allzu sorglos und unachtsam beim Verknüpfen sind, kann Ihre Homepage sehr schnell in schlechte Nachbarschaft geraten und ihr gutes Ansehen bei den Suchmaschinen verlieren. Die guten Absichten, die Webseiten bekannter zu machen, können sich postwendend in Nachteile für Ihre Homepage umkehren. Dieses Phänomen ist allgemein als Bad Neighborhood bekannt und gefürchtet. Rankingverlust, Trafficeinbruch und ein BadRank für die eigenen Seiten können die Folge sein.

Auf Webseiten mit BadRank verweisen

Solange auf Ihre Homepage nur von externen Webseiten wie Webkatalogen oder Artikelverzeichnissen verwiesen wird, sollte sie nicht geschädigt werden. Oft bieten jedoch gerade diese Verzeichnisse verlockende Vergünstigungen an. Dafür muss meist ein Backlink von einer Ihrer Webseiten auf das Verzeichnis gesetzt werden. Auch beim Linktausch müssen Sie von einer Ihrer Seiten einen Verweis auf eine Webseite Ihres Tauschpartners setzen. Genau hier, beim Verweisen auf externe Webseiten, lauern die Gefahren.

Bad Neighborhood - also schlechte Nachbarschaft kann entstehen, wenn Sie auf Ihren Webseiten Links zu anderen externen Webseiten einfügen. Wurden diese externen Webseiten, von den Suchmaschinen bereits als schlecht eingestuft, besitzen also einen gewissen BadRank, wird Ihre Webseite, die nun die Verknüpfung zu diesen schlechten Webseiten enthält, ebenfalls schlecht bewertet werden. Dies kann sich auf alle Ihre Unterseiten vererben. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie sich die Webseiten genau ansehen, bevor sie diese weiter empfehlen. Ist die Webseite in Ordnung und sie können guten Gewissens darauf verweisen ist die Gefahr nicht für alle Zeit vorbei. Auch Ihr Tauschpartner sammelt fleißig weiter Links und verweist von seinen Seiten teilweise auf diese Webseiten. Er kann somit ebenfalls, in guter Absicht handelnd, in schlechte Nachbarschaft geraten, die dann in abgeschwächter Form auch auf Ihre Website zurück schlägt.

Schlechte Nachbarschaft erkennen

Pr0

Ein Pr0 auf der Homepage sollte die Alarmglocken läuten lassen. Wenn diese Startseite schon einmal hohen Pr besaß und viele Backlinks auf Seiten dieses Webauftrittes vorhanden sind, ist dies ein sicheres Zeichen einer Abstrafung. Selbst kleine, nicht sehr gut verknüpfte Homepages bekommen meist sehr schnell einen Pr1. Nicht immer sind die Anzeichen für einen BadRank so klar, wie bei einem Pr0 auf der Startseite. Wenn Sie unsicher sind, ob die Webseite die Sie weiter empfehlen wollen, einen BadRank erhalten hat, verweisen Sie besser nicht darauf. Der Schaden durch "linking to bad neighborhood" kann für die ganze Domain größer sein als der Nutzen.

Das Vergehen der Seiten mit BadRank, aus Sicht der Suchmaschinen, kann dabei recht vielfältig sein.
Ursachen für Pr0 sowie zur Vererbung des BadRank

Verbannte Domain

Noch schlimmer steht es um Homepages, die komplett aus dem Index verbannt wurden. Dies können Sie über die site: -Abfrage erkennen. Geben Sie dazu in den Google-Suchschlitz site:domain.tld ein. Wird hier nicht einmal die Homepage ausgegeben ist die komplette Domain, wenn sie nicht gerade nagelneu ist, aus dem Index verbannt. Verbannte Domains sollten Sie unter keinen Umständen von Ihren Seiten verknüpfen!!! Hier liegen grobe Verstöße gegen die Richtlinien der Suchmaschinen vor.

Weiterleitungen

Wird unter der site: -Abfrage nur die Domain angezeigt, kann dies bedeuten, dass sich der Inhalt der Unterseiten auf einem anderen Webspace, meist Freewebspace, befindet und die Domain per Frameweiterleitung aufgeschaltet ist. Schauen Sie sich den Quelltfext der Startseite an, hier können Sie anhand von frame src="" erkennen wo sich der Inhalt Domain befindet. Ob hierauf zu verweisen Sinn macht ist fraglich aber schaden wird es Ihren Seiten nicht, wenn keine anderen bösartigen Handlungen vorliegen.

Neue Domain

Wird über die site: -Abfrage unter Google weder die Homepage noch irgendeine Unterseite der Domain angezeigt, können Sie über den Yahoo Site Explorer weitere Informationen erhalten. Werden auch hier über die link:domain.tld -Abfrage keine Einträge ausgegeben, kann es sich um eine neue Domain handeln, da es scheinbar noch keine Backlinks dazu gibt. Über www.archive.org können Sie sich weitere Informationen zur Website holen. Hier können Sie in einem Kalender mit Punkten versehene Snapshots der Seite zum jeweiligen Zeitpunkt anzeigen lassen. Zumindest hier sollten Sie erkennen können, ob es sich um eine neue Website handelt.

Noch ein paar Tipps, die Sie beim Setzen von Links auf externe Webseiten beherzigen sollten:

  • Gehen Sie nicht auf jedes Linktauschangebot ein
  • Suchen Sie sich qualitativ hochwertige Seiten aus, die Sie weiter empfehlen wollen
  • Schauen Sie ins Impressum, informieren Sie sich über den Inhaber der Homepage, auf deren Angebot Sie verweisen wollen
  • Untersuchen Sie die zu verknüpfende Webseite auf Pr0, BadRank, Verbannung, Weiterleitungen ...

© www.homepage-analysieren.de | Impressum