zur Startseite

Wahl der richtigen Keywords

Sind Sie noch in der Planungsphase Ihrer Homepage, sollten Sie der Wahl der Suchbegriffe (englisch = Keywords), unter welchen die Homepage in den Suchmaschinen gefunden werden soll, etwas Aufmerksamkeit schenken, denn diese müssen in die Texte so optimal, wie es nur geht, eingearbeitet werden. Dabei spielt die Dichte nicht mehr die entscheidende Rolle, so wie es früher einmal war. Im Gegenteil, heutzutage ist eine geringere Keyworddichte bekömmlicher für Ihre Webseiten. Bei zu häufiger Verwendung der Suchbegriffe können die Webseiten leicht in den Spamfilter der Suchmaschinen geraten. Die Begriffe, welche Sie im Text der Seite verwenden, können sie auch in den Meta Tags dieser Seite verwenden. Auch hier ist maßvoller Einsatz anzuraten. Schaut man in den Quelltext vieler Webseiten sieht man oft noch völlig überladene Keyword Tags, in denen die Suchbegriffe in zig Varianten wiederholt werden. Das mag früher einmal funktioniert haben, heute wird dies eher als Spam oder bestenfalls gar nicht gewertet. Schreiben Sie die ca. vier wichtigsten Begriffe, passend zu jeder einzelnen Unterseite, nur einmal hinein, das reicht vollkommen. Notwendig sind Metatags heute ohnehin nicht mehr. Den wichtigen Suchmaschinen ist Groß- und Kleinschreibung egal. Auch die deutschen Umlaute und das ß ordnen sie richtig zu, so dass Sie beispielsweise ein Wort welches ein ö enthält nicht noch einmal mit oe in den Keyword Tag schreiben müssen.

Sinnvolle Kombinationen aus mehreren Wörtern sind für den Anfang hilfreicher als ein einzelnes Keyword, welches oft viel härter umkämpft und möglicherweise viel zu allgemein gehalten ist um die richtige Zielgruppe anzusprechen. Erfolge können mit solchen Kombinationen auch schneller erzielt werden und es ist leichter auszuschließen, dass generell mit der Homepage etwas nicht stimmt, wenn sie mit den ersten Treffern in den Ergebnislisten der Suchmaschinen angezeigt wird. Keykombis liefern meist auch passendere Treffer als Singlekeys. Hier sollte aber auf Sinnhaftigkeit der Kombinationen geachtet werden.
Meist werden mehrere Suchwörter oder Kombinationen in Frage kommen, unter der eine Homepage gefunden werden soll. Dies ist auch kein Problem. Normalerweise sollten die Keywords, wenn die Homepage nicht mehrere verschiedene Themen behandelt, thematisch zu einander passen. Manchmal ist es möglich auf einer Unterseite auf bis zu drei zu einander passende Begriffe zu optimieren. Bei hart umkämpften Begriffen ist es von Vorteil mindestens eine Unterseite für jedes Keyword zu erstellen, auf welches dann speziell auf der jeweiligen Unterseite optimiert wird.

Um die Seriosität Ihrer Firma nicht in Frage zu stellen, müssen die Texte für Ihre Besucher gut lesbar sein und trotzdem ein oder mehrere Keywords enthalten, unter denen Sie in den Suchmaschinen gefunden werden möchten. Problematisch wird es, wenn Sie viele Fachbegriffe verwenden, diese aber von den Besuchern nicht gesucht werden. Überlegen Sie welche Fachbegriffe für das Finden Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung wichtig sind.

Mit verschiedenen Analysetools können Sie anschließend das Suchvolumen für Ihre Begriffe testen. Google bietet für Adwords Kampagnen ein kostenlos, nutzbares Keyword Tool an, welches sich auch zur Optimierung von Webseiten eignet. Schon hier können Sie eine Tendenz feststellen, ob Ihre Fachbegriffe wirklich gesucht werden. Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten des Tools gestatten es, nur nach dem Suchvolumen des Single Keys zu schauen oder sich das Suchvolumen von Kombinationen oder auch ähnlicher Keys oder Kombis ausgeben zu lassen. Hier finden Sie vielleicht auch alternative Begriffe, die Sie statt Ihrer Fachbegriffe, oder in Kombination mit diesen, verwenden können ohne dass es Ihrer Kompetenz schadet.

Optimierung der Homepage

Eine bereits bestehende Homepage sollte wenn die Besucher ausbleiben, darauf untersucht werden, ob vielleicht die verwendeten Keywords nicht die richtigen sind. Gehen Sie, wie schon oben erwähnt, nicht davon aus, dass ein möglicher Kunde, der Ihr Produkt nicht täglich verwendet auch die Fachbegriffe dafür kennt, auch wenn diese für Sie selbstverständlich sind. Der Bildungsstand Ihrer Zielgruppe spielt hier ebenfalls eine Rolle. Führen Sie Umfragen unter Ihren Mitarbeitern und deren Verwandten- und Bekanntenkreis durch, um so nah wie möglich an die Suchbegriffe oder Suchphrasen heranzukommen, welche von Ihrer Zielgruppe verwendet werden.

Ebenso kann die Befragung der Kunden, welche persönlich in Ihre Firma kommen, Aufschluss über die Auswahl der Keywords geben. Fragen Sie, nach welchen Wörtern die Kunden suchen würden, wenn sie eine Suchmaschine im Internet benutzen. Dafür können Sie beispielsweise nett gestaltete Flyer in A6 Größe vorbereitet haben, die der Kunde ausfüllen kann, auch wenn Sie nicht in der Nähe sind um die Antworten zu notieren. Diese Umfrage sollte aus Datenschutzgründen anonym durchgeführt werden. Eine Belohnung mit kleinen Werbegeschenken fördert die Motivation zum Beantworten Ihrer Fragen und sorgt nebenbei dafür, dass Sie länger im Gedächtnis Ihrer Kunden zu bleiben. Auch die Auswertung der Logfiles Ihrer Homepage, bietet die Möglichkeit zu erkennen mit welchen Suchbegriffen die Besucher zu Ihnen kommen.

© www.homepage-analysieren.de | Impressum